Anzeige*

Die jüngst besten Bordeaux Rotwein Jahrgänge

Bordeaux nach der Lese

Aus einem der bekanntesten Anbauregionen der Welt, dem Bordeaux, kommen Jahr für Jahr erlesene und prämierte Rotweine. Dennoch ist nicht jeder Jahrgang gleicher Qualität, denn die Produktion von Wein unterliegt einem nicht zu kalkulierenden Einflussfaktor: dem Wetter. Dass dennoch Bordeaux Weine jederzeit hohen Standards entsprechen, hängt mit dem Können der Winzer und dem oft über Jahrhunderte hinweg überlieferten Wissen ihrer Vorgänger zusammen.

Im südwestlichen Frankreich gelegen, umfasst das Weinbaugebiet etwa 3.000 Weingüter, in denen vorrangig Rotweine gekeltert werden. Sonnige Lagen und ideale klimatische Verhältnisse sorgen für vollmundige und trockene Weine.
In den vergangen 15 Jahren hatten die Winzer jedoch mit stetig wechselnden Witterungsbedingungen zu kämpfen und dies ist nicht ohne Auswirkungen auf Menge und Qualität der erzeugten Weine geblieben.
Im Weinbau wird unter einem „Jahrgang“ der Zeitraum verstanden, in dem der Wein heranwächst. Die Trauben eines Jahrgangsweins stammen somit stets aus einer Vegetationsperiode.
Für den Weinbauern beginnt die Produktion mit dem Austrieb von Blättern und Blüten am Stock.
Späte Fröste sind schädlich für die Blüte und mindern die spätere Fruchtmenge. Während der nachfolgenden Wachstumszeit sind große Niederschlagsmengen nicht von Nutzen. Zu viel Nässe setzt den Trauben zu und lässt sie schimmeln. Intensive Sonneneinstrahlung hingegen, gepaart mit großer Hitze, lassen die Trauben ausdorren.
Stellt sich die Frage, welche die idealen Witterungsbedingungen sind, so dass ein Qualitätsjahrgang reifen kann.
Sie ist einfach zu beantworten: Ein mildes Frühjahr, ein gemäßigter Sommer, durchschnittliche und gleichmäßige Niederschlagsmengen und für eine späte Reife ein sonniger Frühherbst machen einen richtig guten Wein.

2005, 2009 und 2015 waren besonders gute Jahrgänge

Beste, und dennoch sich leicht voneinander unterscheidende Voraussetzungen gab es im Weinbaugebiet Bordeaux in den Jahren 2005, 2009 und 2015.
Das Jahr 2005 war bezüglich des Wetters unspektakulär verlaufen: ungestörte Blüte Ende Mai, ab Juni gleichbleibende sommerliche Temperaturen und eine bis in den Herbst hinein reichende Reifezeit.
Im Ergebnis waren zwar kleinere Trauben herangewachsen, die jedoch einen starken Zuckergehalt und eine hohe Ausgewogenheit aufwiesen. Im Geschmack dominierte die Frucht.
Im Jahr 2009 verlief die Reife komplett anders: Hohe Temperaturen bestimmten das Sommerwetter. Sonnenschein satt bis in den Oktober, aber insgesamt nicht zu heiße Nächte, ließen Rotweine der Spitzenklasse reifen.
Das Produkt zeichnete sich durch seine intensiv rote Farbe und einen hohen Gehalt an Alkohol aus. Intensive Aromen von Früchten, elegant und ausgewogen, versprachen Gaumenkitzel.
Als optimal wurden von den Winzern die Witterungsbedingungen im Jahr 2015 eingestuft. Jede einzelne Reifephase war tatsächlich unter idealen Bedingungen abgelaufen. Harmonisch, wohlschmeckend, rund und fruchtig sind die Attribute für die Rotweine dieses Jahrgangs.

Trinkreife Bordeaux Weine

Spätestens jetzt sollte der Zeitpunkt gekommen sein, die Weine probieren zu wollen. So viel sei jedoch vorab gesagt: Der Jahrgang 2005 ist ziemlich ausverkauft. Bei gezielter Suche wirst Du in Einzelfällen ein solches Schätzchen noch erwerben können.
Die Jahrgänge 2009 und 2015 hingegen bieten eine deutlich größere Angebotspalette.
„Château Sociando-Mallet Haut Médoc 2009“, der Name verrät, dass dieser Wein aus dem Gebiet Haut Médoc stammt, die als eines von fünf Gebieten der Region Bordeaux gilt. Tief rot, fruchtig nach Pflaume, Brombeeren und Blaubeeren, gepaart mit Gewürznoten, ist dieser im Eichen-Barrique gereifte Wein ein Hochgenuss. Wenngleich ein eher Kosten intensiverer.

Deutlich preiswerter ist das Probieren eines Roten aus dem Jahr 2015: Château Lataste AOC Bordeaux Supérieur 2015.
Neben Früchten sind es Kaffee-, Karamell- und Zedernholznoten, die den Geschmack bestimmen.

Château Lataste AOC Bordeaux Supérieur Cuvée 2015 Trocken (6 x 0.75 l) kaufen*
  • Geschmack: Cassis, Kaffee, Karamell
  • Passt zu: Gegrilltes Gemüse, zum Grillen, zum Grillen
  • Herkunft: Frankreich > Bordeaux
  • Château Lataste ist ein alteingesessenes, kleines Familienweingut im Bordeaux.
  • Der Bordeaux Supérieur bietet einen perfekten feinfruchtigen Bordeaux-Genuss.

Alternativ ist der Château La Croix du Duc AOC Bordeaux 2015 – Jean-Baptiste Audy zu nennen. Als klassische Cuvée sind Cabernet Sauvignon und Merlot kunstvoll vereint worden.
Nun bist Du an der Reihe: Probieren, auch mehr als die drei exemplarisch genannten Rotweine, und anschließend den eigenen Favoriten finden!

Château La Croix du Duc AOC Bordeaux 2015 - Jean-Baptiste Audy kaufen*
  • Frankreich - Bordeaux
  • Alkoholgehalt: 13,50 Vol%
  • Rebsorte: Cabernet Sauvignon, Merlot
  • Enthält: Sulfite und Schwefeldioxid

*Affiliate Link = Durch einen Kauf über diesen Link bekommen wir eine kleine Provision. Der Preis verändert Sich für Dich aber nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Anzeige*